Archiv des Monats März, 2012

Extension changepassword: Passwort ändern für Frontend User

Flagbit hat heute eine neue Version der Extension changepassword veröffentlicht. Die Extension wurde ursprünglich von Muhammed Alat entwickelt und bietet eine einfache Möglichkeit einer Passwort-ändern Funktion für Frontend-Benutzer. Mit der neuen Version übernimmt Flagbit die Wartung und Weiterentwicklung der Extension.

Zudem wurden in der aktuellen Version verschiedene Bugs gefixt und neue Features implementiert:

  • Verbesserung von Schreibfehlern bei Labels und Fehlermeldungen
  • TYPO3 4.6 Kompabilität
  • Support für andere Hash-Funktionen als MD5 der Extension saltedpasswords
  • Code-Refactorings in Hinblick auf bessere Objekt-Orientierung
  • Änderungen, um den Coding Guidelines von TYPO3 besser gerecht zu werden

Die Extension kann im TYPO3 Extension Repository herunter geladen werden:
http://typo3.org/extensions/repository/view/changepassword/current/

Zusätzlich gibt es für die Extension nun ein Repository auf GitHub. Jeder ist eingeladen die Extension auszuprobieren. Über jegliches Feedback, Bugreport, Changerequest mit und ohne Patch wären wir sehr dankbar.

Vier weitere Magento Certified Developer PLUS im Flagbit-Team

Nachdem Michael letzte Woche den Anfang gemacht hat, zogen heute gleich vier (!) Entwickler von Flagbit nach und nahmen an der Prüfung zum Magento Certified Developer PLUS teil. Und mit Stolz können wir verkünden, dass es alle vier geschafft haben.

Jörg Weller, Nicolai Essig sowie Mike und Marco Becker bewiesen ihr Know-How rund um Magento und dürfen nun ebenfalls das Zertifikat aus der Magento-Zentrale in den USA erwarten, dass dieses Wissen auch dokumentiert. Das ganze Flagbit-Team gratuliert unseren Entwicklern natürlich herzlich zur erfolgreichen Zertifizierung.

PHP Summit März 2012 in München

The Ultimate PHP EventLetzte Woche war es wieder einmal Zeit für einen Besuch in der bayrischen Landeshauptstadt, der nächste PHP Summit stand an. Dieses Mal durfte u.a. ich mich nach München begeben und mich dort mit den Vorträgen befassen, die auf alle Teilnehmer warteten und pickte mir meine persönliche Auswahl aus der Liste der möglichen Themen.

Wie schon David in seinem letztjährigen Blogbeitrag erwähnt hatte, war zu Beginn der Vorträge eher nur Bekanntes zu hören und diese wurden erst gegen Ende für viele interessant. Jedoch ist das Ganze natürlich auch von den Teilnehmern abhängig, denn diese sollen nicht einfach im Raum sitzen und dem Vorgetragenen lauschen, sondern auch aktiv zu den Themen mit Fragen, Anregungen und auch Lösungsvorschlägen beitragen. Allein dadurch kann ein Thema eine interessante Richtung einschlagen und dem einen oder anderen eine Anregung für den Arbeitsalltag geben. Außerdem möchte ich mich an dieser Stelle natürlich auch bei Arne Blankerts, Sebastian Bergmann und Stefan Priebsch bedanken, da vor allem die letzten beiden trotz fortgeschrittener Krankheit versucht haben, ihr Programm durchzuziehen, wobei Stefan Priebsch leider am letzten Tag nicht mehr selbst anwesend sein konnte.

Als Debug-Hilfe wurde fDebug vorgestellt, ein Tool welches gut für Fehler eingesetzt werden kann, die nur beim Kunden aufzutreten scheinen und mit dessen Hilfe der Entwickler die ausgelösten Fehler live auf einer übersichtlichen Oberfläche mitverfolgen kann, ohne dabei von den Systemmeldungen anderer User abgelenkt zu werden.

KCachegrind bietet eine geordnete grafische Übersicht der von Xdebug angelegten Cachegrind-Dateien bei der ein Entwickler nicht nur Flaschenhälse erkennen, sondern auch die Last im Vergleich zu den anderen Funktionsaufrufen ablesen kann.

Arne Blankerts erklärte in seinem Vortrag die Tücken über das Parsen von XML-Dateien sowie die wunderliche Entdeckung das bei seinem XPath-Beispiel die Countfunktion eine Zahl des Datentyps float ausgibt. Für den Fall, dass es einmal eine XML Datei mit halben Nodes geben sollte.

Neu war der Vortrag Tuning für Web-Anwendungen, in dem über die verschiedenen Architekturen gesprochen wurde und wie diese eingesetzt werden können. Es mag zwar nicht direkt mit der Programmierung zusammenhängen, jedoch ist es nützlich, wenn die Entwickler bei einem Projekt an die Grenzen der vorhandenen Serverarchitektur stoßen und eine neue Lösung brauchen.

Wem die Möglichkeiten für die PHPUnit Mockobjekte nicht reichen, sollte einen Blick auf Mockery werfen. Dabei handelt es sich um ein Mock-Objekt Framework, das sich in verschiedene Test-Frameworks einsetzen lassen und somit den Einsatz von gemockten Objekten erweitern kann.

Wer in München nach dem offiziellen Programm den Abend gemütlich ausklingen lassen möchte, dem kann ich übrigens das Mamasita wärmstens empfehlen.

Michael Türk ist Magento Certified Developer PLUS bei Flagbit

Michael Türk absolvierte am heutigen Donnerstag erfolgreich seine Prüfung zum Magento Certified Developer PLUS . Die Prüfung beinhaltete insgesamt 85 Multiple Choice-Fragen rund um Magento, Themen waren unter anderem Enterprise Edition, Checkout oder EAV-Model. Flagbit gratuliert Michael natürlich ganz herzlich zu dieser Leistung.

Durch die Mitwirkung an unterschiedlichsten Modulen, langjährige Präsenz in der Magento-Community und zahlreichen Kundenprojekten kann Michael auf große Erfahrung mit Magento zurückblicken, die er mit dem Zertifikat nun auch „zu Papier brachte“. Aufmerksame Kontakte wurden auch sogleich informiert, denn der neue Titel „Magento Certified Developer PLUS“ wurde natürlich sofort im XING-Profil hinzugefügt. 😉
Flagbit legt großen Wert auf Weiterbildung und als Magento Gold Partner natürlich vor allem im Bereich der E-Commerce-Lösung und so ist das ganze Team sehr stolz darauf, dass wir bald das erste Magento-Entwickler-Zertifikat bei uns im Büro hängen haben werden.

 

PHP 5.4: Die wichtigsten Änderungen

Vor einigen Tagen war es soweit: PHP 5.4 wurde veröffentlicht. Die Anzahl der Änderungen sind, im Vergleich mit PHP 5.3, überschaubar, aber dennoch sollte man sie kennen. Die wichtigsten Änderungen kurz zusammengefasst:

Einige Code-Beispiele zu den Änderungen sind im zugehörigen Git-Repository: https://bitbucket.org/flagbit/php54.

Die Informationen zu Traits und dem Diamond-Problem sind im seperaten PDF.