Archiv zur KategorieAllgemein

SymfonyCon 2015 Paris – Happy Birthday Symfony

Symfony hatte seinen 10ten Geburtstag und Flagbit war dabei.

Happy Birthday SymfonyEs versprach eine große Geburtstagsfeier zu werden und es wurde auch eine große Feier. Die SymfonyCon 2015 in Paris war nicht nur eine weitere Veranstaltung für das bekannte PHP Framework Symfony, sondern eine Party zum 10ten Geburtstag von Symfony. Der Event ging vom 3. – 5. Dezember und es kamen mehr als 1.000 Gäste, um mitzufeiern, sich auszutauschen und an den verschiedenen Vorträgen teilzunehmen, die neben Erfahrungen und code-technischen Tipps auch Beiträge zu E-Commerce unter Symfony anboten.

weiterlesen »

Entwickler-Konferenz #MageTitans 2015 in Manchester

Sieben Entwickler und ein Projektmanager – zu acht repräsentierten wir Flagbit am vergangenen Wochenende in Manchester auf der Entwickler-Konferenz #MageTitans!

flagbit-team-magetitans-manchester-2015

Das Flagbit Team bei #MageTitans in Manchester 2015

Die Guy Fawkes Night (5th of november) hat uns mit schönen Feuerwerken empfangen, welche wir aus dem Flieger sehr gut beobachten konnten. Manchester feierte das ganze Wochenende und wir waren mittendrin, um Ideen zu sammeln und das Neueste rund um Magento2 zu erfahren.

Der Samstag war vor allem vollgepackt mit vielen interessanten Vorträgen für Entwickler. Aber auch ein Motivation-Talk und ein Projektmanagement-Talk standen auf dem Programm. Die vielen Eindrücke und Neuigkeiten können wir nicht alle im Detail wiedergeben, aber haben dafür die Slides und Links zu den Modulen/Ideen in eine Liste zusammengepackt.

flagtitans-manchester-2015

FlagTitans wäre auch ein schöner Team-Name

 

Bemerkenswert: Der #MageTitans 2015 Innovation Award ging an GoInStore, die einen Service anbieten, mit dem Kunden die Produkte per Stream direkt im Store ansehen können (Video: http://www.goinstore.com/in-action). Vielen Dank an Magento für die reibungslose Organisation und an die tolle Community, die uns zu neuen Ideen/Lösungen inspiriert hat.

Hoffentlich sehen wir uns nächstes Jahr wieder!

Speaker-Slides

Architecture in the small (Vinai Kopp)

Frontend From Scratch (Yousef Cisco)

https://www.dropbox.com/s/c55ierjxrnr5cnd/Mage%20Titans.pdf
Example rewrite to disable Magento from falling back to base/default
https://gist.github.com/yousefcisco/06053007ceb28aa19007
Example config to add a new Magento page type and disable one_column form being default
https://gist.github.com/yousefcisco/216c731297d4ce6ac2a7

Debugging and Magento (Tony Brown)

Going Beyond Magento speed limits (Ivan Chepurnyi)

https://prezi.com/f7wi-iqwllfh/going-beyond-magento-speed-limits-without-hhvm-and-varnish-mage-titans/

Agile Product Management (Kimberely Thomas)

Magento Best Practices (Alessandro Ronchi)

Magento Module/Ideen

Magento Configuration-Cache-Lock

Allows you to rebuild magento cache only once, also when there are concurrent requests
https://github.com/ctidigital/Configuration-Cache-Lock

Meanbee PersonalisedContent Extension

Automatically show customers the most relevant static blocks based on their previous product purchases and views.
https://github.com/MageHack/PersonalisedContent

Extend the Magento cron configuration

https://www.sonassi.com/help/magestack/magento-cron-configuration

Magento Symfony Container

Provides Magento with an instance of a Symfony DI Container
https://github.com/inviqa/magento-symfony-container

Mustache

Allows you to render the same template server side and client side
https://github.com/AmpersandHQ/mustache

Neu im Flagbit Team: Entwickler Martin Alker

Seit Anfang August verstärkt Martin Alker das Flagbit Team. Wir wünschen ihm schon einmal einen guten Start!

Martin Alker

Flagbit: Hallo Martin, willkommen bei Flagbit. Was hast du vor Flagbit gemacht und wo hast du bereits gearbeitet?

Martin: Vor Flagbit war ich für 2,5 Jahre in Berlin als Frontend-Entwickler und Head-of-Development bei der Agentur SAINT ELMO’S tätig und davor über 12 Jahre in Karlsruhe als TYPO3-Integrator & Frontend-Entwickler bei der Agentur punkt.de.

Flagbit: Was sind deine Aufgaben bei Flagbit?

Martin: Ich bin hier als Web-Entwickler im Bereich TYPO3/Magento tätig.

Flagbit: Wie bist du zu Flagbit gekommen?

Martin: Ich bin vor Kurzem von Berlin nach Karlsruhe gezogen. Das Heimweh hatte mich gepackt und außerdem habe ich nach einer neuen Herausforderung gesucht. Auf zu neuen Ufern, wie man so schön sagt. Über eine Stellenanzeige bin ich dann auf Flagbit aufmerksam geworden.

Flagbit: Warum hast du dich für Flagbit entschieden?

weiterlesen »

Rückblick auf das Flagbit Sommerfest 2015

Mit strahlendem Sonnenschein und 32°C Außentemperatur feierte Flagbit am vergangenen Freitag das Sommerfest des Jahres. Kulinarisch verwöhnt von Flagbits eigenen Grillmeistern an professionellen Grills der Firma Kömpf, einem herrlichen Salat- und Nachtischbuffet, sowie einem der besten Cocktailmixer an der mobilen Wunder-Bar, ließen es sich Mitarbeiter und Gäste rundum gut gehen.

Doch nicht nur das Essen war vorzüglich, auch unterhaltungstechnisch wurde einiges geboten. Ein eigens für das Sommerfest aufgebauter Segway Parcours von cityseg ließ das ein oder andere Rennfahrerherz höher schlagen, denn hierbei galt es nicht nur die Geschwindigkeit zu erhöhen, sondern auch Geschick in Sachen Hindernisbewältigung an den Tag zu legen. So gab es neben erfolgreich gemeisterten Strecken auch Zusammenstöße mit dem ein oder anderen Leitkegel.

Bei diesem tollen Programm wundert es nicht, dass das Fest bis spät in die Nacht auch nicht an guter Stimmung verlor. Alles in allem war es ein gelungener Abend.

Wir bedanken uns bei allen, die das tolle Fest möglich gemacht haben, dabei ganz besonders bei der Kömpf GmbH für die professionellen Grills und Pavillons und der Getränke Schäfer GmbH &Co. KG für die gemütlichen Biergarnituren. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Sommer bei Flagbit.

 

 

Ausbildung erfolgreich gemeistert

Unsere Flagbit-Auszubildenden Melisa Bejtovic, Vanessa Grunz und Nico Kohnle haben ihre Abschlussprüfungen erfolgreich absolviert.

Vanessa Grunz, Nico Kohnle und Melisa Bejtovic

Nach zwei- und dreijähriger Ausbildungszeit ist Flagbit nun um eine Kauffrau für Marketingkommunikation und zwei Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung reicher.

Wir freuen uns sehr, dass alle drei dem Flagbit Team erhalten bleiben und uns auch zukünftig mit ihrem in der Ausbildung erlangten Wissen unterstützen werden.

Besonders freut sich Melisa auf die Zukunft bei Flagbit: „Von Beginn an ermöglichte mir Flagbit selbstständiges Arbeiten und übergab mir Verantwortung. Dieses Vertrauen motivierte mich während meiner Ausbildungszeit sehr. Mir war schnell klar, dass ich im Projektmanagement tätig sein möchte. Flagbit unterstützte und unterstützt mich auch weiterhin dahingehend mit Schulungen und Zertifikaten. Zusammen mit meinem Team freue ich mich auf zukünftige Projekte und gemeinsame Erfolge.“

Vanessa plant sich auch in Zukunft weiterzubilden: ,,Ich strebe zunächst eine Zertifizierung im Bereich TYPO3 (TYPO3 Certified Integrator) an. Außerdem möchte ich mich vor allem im Bereich der Extension Programmierung weiterentwickeln und mein Wissen in dieser Hinsicht ausbauen.“

Nico findet, dass Flagbit viele interessante Aufgaben für ihn bereithält: ,,Ich freue mich sehr, dass ich auch weiterhin bei Flagbit als Magento Frontend Entwickler tätig sein kann und mich dabei mit spannenden und kreativen Aufgaben befassen darf.“

Wir wünschen allen dreien viel Erfolg für ihre weitere Laufbahn bei Flagbit und gratulieren herzlich zu dieser Leistung!

Magento – Übersetzungen in Javascript

Magento hat eine eingebaute Übersetzungsfunktion, welche es dem Entwickler erleichtert, Texte wie zum Beispiel für Button und co. für jedes Land, in dem der Shop präsent ist automatisch übersetzen zu lassen. Um eine neue Übersetzung hinzuzufügen sollte man zunächst die Übersetzungsdatei für die gewünschte Sprache erweitern. Die Übersetzungsdatei für deutsch ist unter dem Pfad app/design/frontend/mypackage/mytheme/locale/de_DE/translate.csv zu finden. Übersetzungsdateien sind wie folgt aufgebaut:

1

Sobald die neue Übersetzung hinzugefügt wurde kann man nun in Templates, Blocks, Controller und Helper auf sie zugreifen.

2

In  z.B. einem Model muss man zunächst einen Helper laden, über den man dann den Text übersetzen kann.

3

weiterlesen »

Javascript – Erweitern von blankem Javascript

Javascript bietet eine Menge an nützlichen Funktionen. Bei sehr aufwendigen Anwendungsfällen, wie zum Beispiel bei den meisten Onlineshops werden diese Scripte jedoch schnell so umfangreich, dass kaum einer verstehen kann, welcher Teil des Codes welche Aufgaben übernimmt. Daher ist es sinnvoll bei langen und aufwendigen Codes, einige Aufgaben zusammenzufassen, welche sehr oft gemeinsam genutzt werden. Frameworks wie PrototypeJS und jQuery tun dies, indem sie Funktionen bündeln, um dem Entwickler viel Arbeit zu ersparen und den Quellcode übersichtlicher halten. Oft benötigt man jedoch für sein Projekt kein Framework, welches tausende Funktionen mitbringt und möchte daher eigene Funktionen erstellen. In diesem Beitrag geht es um folgende Möglichkeiten, blankes Javascript zu erweitern:

  • Funktionen
  • Objekte
  • Variablen
  • Frameworks benutzen
  • Blankes Javascript vs PrototypeJS

Funktionen

Funktionen können in internen und externen Javascripts erstellt werden. Jede Funktion hat einen eimaligen Namen und kann nicht überschrieben werden. Nachdem der Compiler des Browsers die Funktion initalisiert hat, ist sie global auf der Webseite sichtbar und kann anhand ihres Namens aufgerufen werden. An Funktionen können Variablen, sogenannte Paramete übergeben werden, welche dann in der Funktion verwendet werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, Werte von der Funkion zurückzuliefern. Nutzt man Inline Scripte, welche beispielsweise auf den Klick auf einen Button reagieren, ist es sinnvoll eine Funktion aufzurufen, statt den Code in den HTML Tag zu verstauen.

1

Beim Aufruf der Funktion validate wird die Variable this übergeben, welche die Referenz des Elementes input#username beinhaltet. Die Funktion kann diesen Wert nun nutzen, indem definiert wird, dass der erste Parameter in die Variable input geschrieben wird. Der Name der Variablen ist hier absolut unabhängig von dem Wert oder der Variablen, welche im Funktionsaufruf steht. Er kann frei gewählt werden. Der Parameter ist nur innerhalb der Funktion sichtbar.

2

weiterlesen »

Javascript – Die Grundlagen

Javascript ist einer der wichtigsten Bausteine einer jeden Webseite. Jedoch schreiben nur wenige Entwickler gerne Javascript Code. Dies liegt nicht zuletzt an den verschiedenen Internetbrowsern, welche häufig zu unterschiedlichen Verhaltensweisen desselben Codes führen. Um diese Kompatibilitätsprobleme zu umgehen, greifen viele Programmierer auf Frameworks wie jQuery oder PrototypeJs zurück. Diese Erweiterungen liefern verschiedene Funktionen, die den Programmieralltag sehr vereinfachen können. Jedoch ist es wichtig, die Grundlagen von blankem Javascript, auch Vanilla  Javascript genannt, zu kennen, um Probleme mit diesen Frameworks zu vermeiden oder beheben zu können. Zudem kann Vanilla JS die Performance einer Webseite erhöhen und ist daher teilweise die bessere Wahl. In diesem Artikel werden deshalb folgende grundlegende Themen von Javascript näher betrachtet:

  • Integration von Javascript in Webseiten
  • Zugriff auf HTML Elemente
  • Debugging
  • Modifizierung des Document Object Models (DOM)
  • Einführung in Frameworks

Bevor wir anfangen: Was ist Javascript überhaupt?

Javascript ist eine clientseitige Scriptsprache. Das heißt, sämtlicher Javascript Code wird im Internetbrowser auf dem Computer des Betrachters einer Webseite ausgeführt. Mit Hilfe von Javascript können Webseiten dynamisch gestaltet werden, ihr Aussehen auf bestimmte Ereignisse ändern oder auf Benutzereingaben reagieren, ohne die Seite neu laden zu müssen. Es steht dabei jedoch in keinem direkten Zusammenhang mit der Programmiersprache Java. Javascript ist objektorientiert.

weiterlesen »

Rückblick auf den 19. E-Commerce Stammtisch

Letzten Mittwoch startete Flagbit mit der neuen E-Commerce Stammtisch Saison in das Jahr 2015. Die Resonanz war auch dieses Mal wieder großartig. Etwa zwanzig interessierte Gäste sowie das Flagbit-Team haben sich zu einer spannenden Diskussion rund um das Thema „Recht im E-Commerce“, leckerem Essen und einem regen Austausch mit Gleichgesinnten versammelt.

Gastreferenten des Abends waren Timo Schutt, Fachanwalt für IT-Recht aus Karlsruhe, sowie Clemens Pfitzer, Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht aus Stuttgart, die zusammen mit unserem Moderator des Abends Michael Türk und dem Publikum eine spannende Diskussion zu den unterschiedlichsten Rechtsbereichen in Gang brachten. Unter anderem wurden dabei Fragen zu Datenschutz,  AGBs, Widerrufsrecht, Markenrecht, rechtliche Pflichten von Online-Anbietern und der Umgang mit Abmahnungen beantwortet und näher beleuchtet.

weiterlesen »

Rechtsanwalt Clemens Pfitzer als Gastreferent beim 19. E-Commerce Stammtisch

Es wird langsam spannend, denn unser 19. E-Commerce-Stammtisch ist bereits zum Greifen nahe. Um Euch die Wartezeit zu verkürzen, möchten wir Euch heute Rechtsanwalt Clemens Pfitzer, einen unserer Referenten gern näher vorstellen.

Clemens Pfitzer

Clemens Pfitzer – Fachanwalt für IT-Recht und gewerblichen Rechtsschutz

Flagbit: Guten Tag Herr Pfitzer :) Stellen Sie sich bitte kurz vor: Wie sind Sie in die Rechtsbranche gekommen?

Clemens Pfitzer: Ich wollte schon immer selbständig arbeiten und nach dem Jura Studium in Tübingen bot sich da die Tätigkeit als freiberuflicher Anwalt an. Angefangen hat meine anwaltliche Laufbahn dann in Hamburg, bis ich schließlich 2007 wieder zurück nach Stuttgart bin.

Flagbit: Wann hatten Sie die ersten Berührungspunkte mit dem Thema „IT-Recht“? Welche Gründe gibt es, dass Sie sich gerade auf dieses Thema spezialisiert haben?

Clemens Pfitzer: Ich habe mich bereits seit Beginn meiner Tätigkeit auf die Bereiche IT und gewerblicher Rechtsschutz (wozu unter anderem Wettbewerbs- und Markenrecht zählen) konzentriert und konsequent spezialisiert. Der E-Commerce als ein Bereich ist im Grunde ja eine Schnittmenge zwischen beidem.

Der Bereich IT entspricht meinen persönlichen Interessen. Ich kenne mich in dem Bereich auch einigermaßen gut aus und halte mich auf dem Laufenden, was mir schon bei vielen Mandaten geholfen hat. Letztendlich wollte ich in einem Bereich beraten der mir persönlich auch jenseits des Juristischen gefällt. Meiner Meinung nach sollte man das Thema welches man berät auch verstehen und sich dafür interessieren und begeistern. Nur dann versteht man die Fragen und Probleme der Mandanten und kann diese adäquat beraten.

weiterlesen »

« Vorherige Einträge