curated_shoppping

Curated Shopping – Online Modeberater mit helfender Hand

Ein neuer und stetig wachsender Trend erreicht die Reihen der E-Commerce Fans. Curated Shopping, was so viel bedeutet wie „betreutes Einkaufen“, stellt eine neue Alternative zum üblichen Online-Einkaufen dar.

Auf der Suche nach dem perfekten Outfit tut sich so manch einer schwer. Sowohl online als auch offline werden reihenweise Kleider, T-Shirts, Hosen, Röcke, Schuhe und Co. einzeln durchforstet, um am Ende einem Klamottenhaufen gegenüberzustehen, den es noch zu entwirren und stilvoll, für einen selbst passend, zusammenzustellen gilt. Die unzähligen „Shoppingbetreuer“ von ModomotoJustfabOutfitteryKisura und anderen Unternehmen dieser Art haben es sich zur Aufgabe gemacht, dieser modischen Überforderung entgegenzutreten. 

Wie funktioniert Curated Shopping?

Die Idee dahinter ist so einfach wie erfolgreich und im Prinzip immer gleich. Alles beginnt mit einer kostenlosen Registrierung auf der jeweiligen Seite und dem Anlegen eines Kundenprofils. Daraufhin folgt ein Fragebogen um den eigenen Modegeschmack zu identifizieren. Dabei werden neben Lieblingsfarben und Schnitten auch gewünschte Längen und Muster abgefragt. Ausgehend von den Ergebnissen dieser Befragung erstellen die Styleberater aus Produkten verschiedenster renommierter Modehersteller ein Paket, um es anschließend an den Kunden zu verschicken. Man erhält zwei bis vier Outfits, die auf den eigenen Typ perfekt abgestimmt sind und kann sich die Ware zu Hause in Ruhe anschauen. Sollten einzelne Kleidungsstücke nicht zusagen, hat man die Möglichkeit diese kostenlos zurückzuschicken. Nur Teile, die gefallen und auch wirklich im Kleiderschrank landen werden bezahlt.

Was sind die Vorteile von Curated Shopping?

Screenshot Outfittery

Modepakete von OUTFITTERY

Curated Shopping ist durch seine Vielfältigkeit nicht nur etwas für Einkaufsmuffel, sondern bedient eine große Zielgruppe von Kunden aller Art. Trotz dieser breiten Masse an verschiedenen Abnehmern macht es Curated Shopping möglich, dass jeder Kunde in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt wird. Der persönliche Kontakt zwischen Modeberater und Kunde sorgt dafür, dass sich dieser ernstgenommen und gut betreut fühlt, was folglich die Chance der Fehlkäufe deutlich senkt. Durch die optimale Orientierung von der Anmeldung, bis hin zur endgültigen Abwicklung und Erhalten des Modepakets, entsteht im Vergleich zu einer gewöhnlichen Shoppingtour zudem eine enorme Zeitersparnis, die eine deutliche Steigerung der Lebensqualität mit sich bringt. Curated Shopping lässt sich folglich als Schnittstelle zwischen dem klassischen stationärem Handel und dem E-Commerce betrachten. Dabei soll echte Beratung, wie man sie aus dem stationären Handel gewohnt ist, mit der Flexibilität und Auswahl eines Onlineshops verbunden werden.

Wie sieht die Zukunft des Curated Shopping aus?

Laut Statista zählte Bekleidung 2013 mit über sieben Milliarden Euro zu einer der umsatzstärksten Warengruppen im Online-Handel. Ausgehend davon ist es wichtig, sich als Curated-Shopping- Anbieter klar zu positionieren. Wo andere Online-Händler auf niedrigere Preise und kostengünstige Produkte setzen, verfolgen die Plattformen das Prinzip der preisunabhängigen Positionierung. Dabei wird jedoch darauf geachtet, dass sich die Preise nicht oder nur wenig von denen im Einzelhandel unterscheiden. Curated Shopping ist zudem auf eine langfristige Kundenbindung ausgelegt, um eine fortwährende Nachfrage zu sichern. Dabei können neben dem Modehandel auch andere Branchen, wie zum Beispiel der Lebensmittelhandel oder Anbieter von Innenausstattungen, von dem neuen E-Commerce Modell profitieren.

Auf lange Sicht gesehen bildet das Curated Shopping Modell eine sinnvolle Ergänzung zum üblichen Online-Einkauf, welche auch problemlos in anderen Branchen, wie zum Beispiel dem Drogeriehandel Fuß fassen könnte. Dem stationärem Handel scheint damit allerdings das letzte Alleinstellungsmerkmal genommen: Die persönliche Beratung. Denn aufgrund der oft unüberschaubaren Masse an Online-Shops und Produktangeboten, suchen die Online-Shopper von heute nach Orientierung. Curated Shopping bietet diese, indem es den Online-Einkauf von einzelnen Shops und speziellen Marken loslöst und dem Nutzer einen Mehrwert bietet. Dabei ist jedoch die Konzeption der Modelle entscheidend. Der Trend zum personalisiertem Online Einkauf wird allerdings definitiv bestehen bleiben.

Ein Vergleich der drei bekanntesten Curated Shopping Anbieter gibt es hier!

 

Vanessa Steinmetz
Vanessa Steinmetz
Vanessa Steinmetz ist PR-Managerin im Marketing der Flagbit GmbH & Co. KG. Sie ist zuständig für Öffentlichkeitsarbeit, Eventorganisation, Social Media und alle anfallenden redaktionellen Aufgaben im Bereich Online Marketing.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar

wpDiscuz
Weitere Beiträge zum Thema
Extension changepassword: Passwort ändern für Frontend User
XOVI-Schulung – Flagbit bildet sich weiter
Flagbit bei mach mi(n)t
JS-Error in IE, Totalabbruch