Zielscheibe

Der Call-to-Action

Call-to-Actions (nachfolgend CTAs) sind wichtige Elemente der Conversion-Optimierung. CTAs sind Anweisungen an den Benutzer um eine sofortige Reaktion oder Antwort herauszufordern. Eine CTA kann ein Banner, Button oder ein anderes graphisches Element sein, dass einen Klick der zu einem Conversion-Funnel führt, herausfordert.

Für was werden CTAs eingesetzt?

Primäre Ziele sind das erreichen von normalen Conversion-Zielen einer Website wie zum Beispiel Käufe, Vertragsabschlüsse, Newsletter und so weiter.

Sie sollen Aufmerksamkeit erregen und dem Nutzer den kürzesten Weg zum Ziel aufzeigen. Deshalb ist es natürlich besonders wichtig, wie genau eine CTA eingebaut wird.

Wie ist die CTA am effektivsten?

Für den effektiven Einsatz sind mehrere Faktoren wichtig, die wir nachfolgend ansprechen werden:

Wording

Das Wording sollte den Nutzer zu etwas auffordern und zugleich suggerieren, dass der folgende Prozess einfach nutzbar und zu verstehen ist. Verwenden Sie nicht viel mehr Zeichen als im folgenden Beispielsatz: „Ich möchte Beispielprodukte kaufen“.
Weiterhin kann man eine klare Proposition verwenden, die beschreibt, was den Kunden genau erwartet, zum Beispiel: „Jetzt in 3 kleinen Schritten Infomaterial anfordern.“ Damit lassen sich auch bestimmte Begriffe wie „Nur noch“, „Sofort“, „Jetzt schnell“ usw. kombinieren die eine künstliche Verknappung suggerieren.

Platzierung und Größe

CTAs sollten gut sichtbar sein. Deshalb sollte man sowohl bei der Platzierung und bei der Größe einiges beachten. Natürlich sollte das Element nicht ZU groß sein, sich noch im Rahmen halten. Weiterhin sollte das Element “Above-the-fold“ also im sofortig einsehbaren Sichtfeld platziert werden, also sofort Wahrnehmbar sein. Auch sollte beachtet werden, dass das Element genügend Platz, sogenannten „Weißraum“ um sich hat.

Gestaltung

Um gut sichtbar zu sein, sollte die CTA auffällig gestaltet werden, das heißt auffällig Farben die zum Hintergrund kontrastieren.

Fazit

Call-to-Actions sind nützliche und Simple Helfer für die Conversion-Optimierung. Wenn man sich an die oben beschriebenen Tipps hält können sich Conversions und Abschlüsse spürbar verbessern.

 

Simon Manz
Simon Manz ist E-Commerce Search Marketing Specialist der Flagbit GmbH & Co. KG. Als gelernter MediaDesigner übernimmt er Aufgaben in den Bereichen SEM (SEO und SEA), Content Management und Usability.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar

wpDiscuz
Weitere Beiträge zum Thema
FLOW3-Schulung
Unser zweiter Gast beim Magento Stammtisch: Marcel Licht
Und noch ein Experte: Christian Hagemeyer als Referent beim E-Commerce-Stammtisch
New is always better – Google passt Suchalgorithmus an