взять займ на карту

Flagbit auf der Meet Magento 2012

Auch auf der diesjährigen Meet Magento war das „Who is Who“ der deutschsprachigen Magento Szene vertreten. Doch auch der ein oder andere Magento-Entwickler aus der Ukraine hat sich auf den Weg nach Leipzig gemacht. Hier ist vor allem Viacheslav Karavchuk zu nennen, der die gesamte Stecke mit dem Auto zurückgelegt hat!

Leider glichen viele weitere Vorträge eher einer Promotionveranstaltung denn dem Informationsgewinn für eine Open Source E-Commerce Software. Inhaltlich gab es also nicht viel neues, vor allem wenn man drei Wochen zuvor die imagine eCommerce in Las Vegas besucht hatte, aber im Mittelpunkt der Meet Magento steht meist ja auch doch eher das Networking mit anderen Magento Agenturen, Entwicklern und Shopbetreibern sowie das Wiedersehen mit neuen und alten Freunden.

Ein positives Gegenbeispiel zum Werbe-Einheitsbrei kam aus meiner persönlichen Sicht von Stefanie Rätz von FACT-Finder. Sie hat erst am Vortag davon erfahren, dass Sie den Slot von Neil Hamilton (Predictiveintent) übernehmen muss, da dieser in London den selben Vortrag halten sollte, klassische Doppelbuchung 😉
In Ihrem Vortrag über Searchendising hat sie – ohne groß für FactFinder Werbung zu machen – erläutert welche Möglichkeiten hinter der Suche, den Filtern und der Recommandation in einem Online Shop stecken. Das Ganze überzeugte dabei interessanterweise mehr durch Stimmungsbilder als durch den allgemeinen Einheitsbrei von Screenshots. Wer die Präsentation möchte, kann gerne bei ihr anfragen.

Allerdings hielt wenigstens der spaßige Teil, was er versprach. Das Vorabendprogramm im Spizz war wie letztes Jahr mein Highlight. Super Leute, super Themen und sehr viele sehr offene und ehrliche Aussagen!
Die offizielle Abendveranstaltung war auch wieder ein voller Erfolg, durch das gute Wetter hat sich dieses mal zwar alles draußen abgespielt, jedoch würde ich dies nicht als Nachteil sehen. Lediglich die kulinarische Verköstigung war wie auf der gesamten Veranstaltung eine Enttäuschung, was auch andere Teilnehmer lautstark zum Ausdruck brachten. Eine Feuershow gab es dieses Jahr auch nicht, was jedoch die wenigsten gestört hatte, da wir ja doch alle eher zum Kontakte knüpfen und Small Talk hier waren. 😉

Und nun zum Abschluss mein absolutes Highlight! Vinai Kopp, der eine der ersten Keynotes hielt, hat den für mich idealen – da doch positiv besetzteren – Begriff für Pixelschubser geprägt, nämlich „Frontend-Verbesserer!“
Das wird ab jetzt für mich die offizielle Bezeichnung für unsere HTML und CSS Fraktion!

Auf ein neues in 2013, dann aber bitte mit etwas weniger Eigenwerbung der Sponsoren, sondern dafür mehr wirklichen Inhalten und einem Barcamp, in dem auch Nicht-Entwickler eine Chance zum Verstehen haben!

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Flagbit auf der Meet Magento 2012"

Benachrichtige mich zu:
avatar

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] Flagbit (kurze Zusammenfassung; Vorschlag, den Begriff “Pixelschubser” mit den von Vinai Kopp geprägten Begriff “Frontend-Verbesserer” zu ersetzen) […]

trackback

[…] Flagbit auf der Meet Magento 2012 von Patrick Scherr […]

wpDiscuz
Weitere Beiträge zum Thema
The Next Step: Magento Enterprise 1.11 und Magento Community 1.6
Neue Magento-Extension: FAQ
Patch für CustomerController / Magento 1.4.0.1
12. Magento Stammtisch Karlsruhe: E-Commerce Hosting