git

Flagbit goes GitHub

Git ist derzeit der hellste Stern am VCS-Himmel. Viele Open-Soure-Projekte nutzen Git inzwischen für ihre Versionsverwaltung. Darunter sind namhafte Projekte wie Android, X.org, Ruby on Rails, der Linux-Kernel und natürlich Git selbst.

Ich stand Git lange Zeit eher skeptisch gegenüber, weil die IDE-Unterstützung eher mager war und auch die Windows-Unterstützung nicht zum Besten bestellt ist. Nachdem Vinai auf dem Foocamp in Herford jedoch so davon geschwärmt hatte und ich mir den Google Tech Talk von Linus Torvalds über Git angesehen hatte, habe ich mir doch mal einen GitHub-Account erstellt um Git nochmal intensiver auszuprobieren.

„I am a very cynical and untrusting person, I think most of you are completely incompetent.“ – Linus Torvalds

Und Linus hat recht: verglichen mit SVN ist Git einfach unglaublich schnell. Mit EGit gibt es eine ordentliche Eclipse-Unterstützung und mit msysgit eine stabile Windows-Version.

GitHub bietet als als Plattform für Open-Source-Entwicklungen kostenlose Repositories an und erlaubt damit jedem das einfache Forken von Projekten. Geschlossene Repositories können mit den kostenpflichtigen Accounts ebenfalls erstellt werden.

Hardcore Importing Action

Hardcore Importing Action

Durch die Veröffentlichung unserer Projekte bei GitHub erhoffen wir uns eine Beteiligung der Community an der Weiterentwicklung und Verbesserung der Codebasis. Neue Features können leicht als Fork entwickelt werden, und sobald diese stabil sind durch Pull zurück in das Hauptprojekt übernommen werden. Wenn man den Code individuell erweitern oder anpassen will, geht das durch einen Fork auch problemlos und kann dennoch von Weiterentwicklungen im Hauptprojekt profitieren. Wir würden uns freuen, wenn auch andere unserem Beispiel folgen würden, denn die Community ist es, was ein Open-Source-Projekt wie Magento stark macht! In diesem Sinne: Happy Coding 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar

wpDiscuz
Weitere Beiträge zum Thema
Magento Hackathon San Francisco
Female Commerce – Was Frauen beim Onlineshopping wünschen
Jetzt wird’s privat: Google personalisiert die Suchfunktion
Doppelte Rewrites für Models, Blocks und Helper