+1

Google meets Social Media – der +1-Button ist nun auch für AdWords verfügbar

Die +1-Schaltfläche, Googles Antwort auf den Facebook-Like-Button, ist nun auch für AdWords verfügbar. Bereits seit ein paar Wochen findet der aufmerksame Netzgänger auf vielen Webseiten immer häufiger neben dem „Follow“ von Twitter und dem allgegenwärtigen „I Like“ von Facebook auch einen +1-Button. Dies ist das entsprechende Pendant von Google und soll den Weg des Suchmaschinenriesen in die Social Media Gefilde einleiten.

Die Funktionsweise orientiert sich prinzipiell komplett an der Schaltfläche des großen Rivalen aus Kalifornien. Webseitenbetreiber können den Button auf ihrer Seite einbinden, User bei Gefallen klicken. Je mehr „Likes“ eine Seite hat, umso beliebter wirkt sie. Falls direkte Kontakte eine Seite „liken“ kommt zudem der persönliche Aspekt ins Spiel, da diese Freunde mit Namen und Bild angezeigt werden, sofern man selbst beim Surfen in Facebook eingeloggt ist. Dasselbe in grün oder besser gesagt bunt gibt es nun also auch von Google. Hier verbinden sich gleichsam die Anzeigen mit dem Google-Profil, was natürlich noch mehr Möglichkeiten eröffnet. So wird nicht nur bei der Schaltfläche selbst, sondern auch in den Suchergebnissen auf die Bekannten verwiesen, die den +1-Button bei einer bestimmten Sache schon geklickt haben. Für Google ist das der Weg, die Suche persönlicher und damit auch besser und individuell relevanter zu machen.

Wurde der Button seit seiner Einführung bisher eher spärlich angenommen und oft als billige Kopie gesehen, war die Einbindung gerade in Online Shops für die Verantwortlichen doch nicht ganz sinnfrei. Zwar sind die meisten Nutzer häufiger in Facebook eingeloggt als im Google-Profil, was den Button vor allem zahlenmäßig noch nicht so erfolgreich macht. Das große Plus liegt aber in der Verbindung der sozialen Komponente mit der Suche. Weniger die reine Anzahl an „+1-Klicks“, sondern eher die Tatsache, dass in den Suchergebnissen bekannte Namen und Gesichter eine bestimmte Seite empfehlen, kann für Vertrauen und Überzeugung bei den potenziellen Kunden sorgen. Mit der richtigen Empfehlung kann man eventuell dafür sorgen, dass der Kunde sich eher für das eigene Produkt entscheidet, denn für das der Konkurrenz.

AdWords Anzeige mit +1-Button

Beispiel zur Einbindung der Schaltfläche in eine AdWords-Anzeige (Quelle: google)

AdWords Anzeige mit +1 Emfpehlung

AdWords Anzeige nach der Empfehlung eines Bekannten (Quelle: google)

Die Verbindung mit den AdWords-Anzeigen macht es nun wohl endgültig unumgänglich, verstärkt auch auf den Google-Button zu achten und diesen zu pushen. Für die Verantwortlichen bedeutet die reine Einbindung in AdWords dabei zunächst keinen zusätzlichen Aufwand, da dies vollkommen automatisch von Google-Seite aus geschieht. Auch wenn es noch fraglich erscheint, inwieweit der Knopf von den Usern angenommen wird, gerade im Bereich gewerblicher Anzeigen, sollte man dessen Bedeutung nicht unterschätzen. Trotz hoher Besucher-Zahlen werden derzeit noch sehr wenige Produkte und Dienstleistungen aufgrund von Empfehlungen bei Facebook geordert. Anders sieht dies natürlich bei der Suchmaschine aus. Sowohl die generische Suche als auch die AdWords-Anzeigen sind ein entscheidender Baustein auf dem Weg zur Konversion und deutlicher effizienter bei der Kundengewinnung. Der +1-Button gibt diesen Bereichen nun noch einen Social Media-Touch mit, womit er zu einer entscheidenden Waffe im Kampf um Kunden werden könnte.

Buttons von google, Facebook und Twitter

So sieht die neue Social Media Vielfalt aus

Und sicher wird es nicht bei dieser einen Schaltfläche bleiben. Es gilt als gesichert, dass Google nun seine Aktivitäten im Bereich Social Media verstärken will und das +1 nur der Anfang vieler Änderungen ist. Und die Google-Mitarbeiter haben nicht gerade den Ruf, besonders lange für Entwicklung innovativer Ideen und deren Umsetzung zu brauchen. Von daher ist hier sicherlich noch einiges Potenzial vorhanden. Auch unter diesem Aspekt wäre es also nur ratsam, bereits jetzt auch die Möglichkeiten zu nutzen, um in Zukunft am bunten Google-Ball zu bleiben.

Christoph Bauer
Christoph Bauer ist Account Manager bei der Flagbit GmbH & Co. KG. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die Betreuung, Beratung und Weiterentwicklung der Flagbit-Kunden.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Google meets Social Media – der +1-Button ist nun auch für AdWords verfügbar"

Benachrichtige mich zu:
avatar

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Alexander
Gast
6 Jahre 9 Monate her

Gefällt mir, dass Google diesen Weg einschlägt. Das Social Media Thema haben die fast verschlafen bzw. auch unterschätzt. In Verbindung mit ausgeklügelten Marketing, dem Bekanntheitsgrad sowie hohe Aktzeptanz, bessere Technik als facebook, verbesserten Datenschutz und neue zusätzliche Ideen wird Google eine sehr starke Konkurrenz werden. Des Weiteren kann Google es mit dem Suchalgorythmus, Google Analytics, Google StreetView, Google Mail/Apps usw. verbinden, was dann vielleicht sogar für Seitenbetreiber nützlich sein kann.

wpDiscuz
Weitere Beiträge zum Thema
PHP-Manual auf der Kommandozeile
Die neue Buttonlösung in Deutschland
TYPO3 Performance-Verbesserungen durch PHP 5.3: 30%
IT Fachanwalt Timo Schutt beim 19. E-Commerce Stammtisch