marck

Marc Kiefer als Gastreferent beim 18. E-Commerce Stammtisch in Karlsruhe

In Hinblick auf den 18. E-Commerce Stammtisch am 12. November 2014, möchten wir heute unseren Gastreferent und Internationalisierungsexperte Marc Kiefer vorstellen.

Flagbit: Hallo Marc 🙂 Stell dich bitte kurz vor: Wie bist Du in die Online Marketing Branche gekommen? Wo hast Du bisher Erfahrungen gesammelt und was machst Du aktuell?

Marc Kiefer: Hallo, ich arbeite selbst seit knapp 6 Jahren im Bereich E-Commerce und bin 2011 zu Salesupply gestoßen. Aktuell bin ich hauptverantwortlich für den Bereich Business Development in der DACH Region.

Flagbit: Wie schätzt Du den Internationalisierungsgrad von KMU aktuell ein?

Marc Kiefer: Das ist schwer einzuschätzen. Schaut man auf eine Studie des BevH, so zeigt sich, dass knapp 89,2% aller Deutschen bereits im Ausland tätig sind. Wobei hier auch Österreich als internationaler Markt zählt. 

Flagbit: Welche Voraussetzungen sollte ein Unternehmen erfüllen um in das Projekt Internationalisierung zu starten? Wann ist davon eher abzuraten?

Marc Kiefer: Man sollte entweder dem Thema Outsourcing sehr offen gegenüber stehen, oder man sollte bereit sein eigene Ressourcen aufzubauen. Die wichtigste Anforderung ist definitiv die Marktkenntnis, ob nun von extern eingekauft  (Outsourcing) oder internen mitteln aufgebaut (eigene Mitarbeiter). Grundsätzlich kann man sagen, dass es für jeden Chancen im Ausland gibt, die große Frage ist jedoch, wo genau liegen meine Chancen und wie nutze ich Sie am besten? Aus der Erfahrung heraus würde ich von Internationalisierung abraten, wenn sie unüberlegt (keine Marktuntersuchung) durchgeführt wird und ohne Fokus betreut wird (z.B kein fest Team pro Land).

Flagbit: Welche Tools hältst Du für unverzichtbar bei der Umsetzung einer Internationalisierungsstrategie?

Marc Kiefer: Eine mehrwährungsfähige ERP und ein skalierbares Shop-System sollten als Grundlage nicht fehlen. Analyse Tools wie zum Beispiel von Google oder AT Internet sollten auch definitiv genutzt werden.

Flagbit: Worin siehst Du Probleme oder Herausforderungen in der Internationalisierung von E-Commerce Projekten und Onlineshops?

Marc Kiefer: Oft stellen wir mangelnde Fachkenntnis zu den einzelnen Märkten fest. Man internationalisiert in ein Land, weil der CEO dort immer Urlaub macht und den Markt „super“ kennt. Preise werde nicht verglichen, Mitbewerber werden nicht gescreened und Kenntnisse zu wichtigen Portalen gibt es auch keine. Dem eigenen Kunden bietet man dann den Content in Englisch an, weil „die Holländer sprechen doch gerne Englisch, oder?“. 

Flagbit: Worauf sollten Shopbetreiber zusätzlich achten in Bezug auf Internationalisierung?

Marc Kiefer: Egal ob man alleine oder per Outsourcing internationalisiert, man sollte IMMER mit Experten arbeiten. Günstig kann hier oft sehr teuer werden. Oft versucht man zum Beispiel bei den Übersetzungen zu sparen. Das Resultat ist hier oft katastrophal und führt zu Mehrkosten für eine erneute Übersetzung und einer Verzögerung beim Shop-Launch. Wenn du mich fragst, sollte man beim Thema Qualität keine Abstriche machen.

Flagbit: Wie siehst Du die Zukunft der Internationalisierung im E-Commerce?  Welche Entwicklungen hältst Du für wahrscheinlich?

Marc Kiefer: Meiner Meinung nach werden mehr und mehr KMU den Weg ins Ausland gehen. In Deutschland leiden immer mehr KMU unter einem riesen großen Konkurrenzdruck und die Suche nach Alternativen zu dem deutschen Markt wird steigen. Ich glaube, dass man sich in Zukunft nicht mehr die Frage stellt ob man von Anfang an international verkauft, sondern eher, in welche Länder verkaufe ich denn nun alles?

Flagbit: Vielen Dank für das interessante Interview. Wir  freuen uns auf den Stammtisch am 12. November mit Dir. 🙂

Vanessa Steinmetz
Vanessa Steinmetz
Vanessa Steinmetz ist PR-Managerin im Marketing der Flagbit GmbH & Co. KG. Sie ist zuständig für Öffentlichkeitsarbeit, Eventorganisation, Social Media und alle anfallenden redaktionellen Aufgaben im Bereich Online Marketing.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar

wpDiscuz
Weitere Beiträge zum Thema
Zend-TwoLevels-Cache speichert Einträge unbegrenzt
Extbase-Plugins über TypoScript einbinden
MySQL-Tabellen mit mk-archiver archivieren
TYPO3 Flow im Live-Einsatz