t3

TYPO3 4.6 Beta – Änderungen

Wenn alles nach Plan läuft, wird am 25. Oktober eine neue Major-Version von TYPO3, nämlich TYPO3 4.6.0 alias „Rebase“ erscheinen. Die erste Beta erblickte bereits am 30. August 2011 das Licht der Welt.

Es wird also höchste Zeit, sich mit den Neuerungen dieser Version zu beschäftigen. Nachdem die aktuelle Version TYPO3 4.5 unter dem Fokus größtmöglicher Kompatibilität entwickelt wurde, wird mit der Version 4.6 eine Vielzahl dieser Altlasten aufgegeben und somit der Prozess für die Entwicklung neuer Features vereinfacht. Auf die geplanten Änderungen für die Version 4.6 bin ich bereits in einem älterem Artikel eingegangen.

Nun ist die Entwicklung schon viel weiter und man kann Bilanz ziehen, welche Änderungen uns nun wirklich in der neuen Version erwarten:

PHP >5.3 benötigt

Für die meisten wird die einschneidenste Änderung wohl die Aufgabe der Unterstützung von PHP-Versionen kleiner 5.3 und den damit ebenfalls aufgegebenen Support für Safe Mode sein. Wer noch eine ältere Version von PHP einsetzt, wird somit nicht auf TYPO3 4.6 updaten können.

Ebenso wurde der Support für ältere Image Magick Versionen aufgegeben. TYPO3 rendert nun nur noch Bilder mit der aktuellen ImageMagick Version 6 oder mit GraphicsMagick.

XLIFF

Weiterhin wurde das locallang-Konstrukt für die Lokalisierungen im Core abgelöst. In TYPO3 4.6 kommt nun XML Localization Interchange File Format, kurz XLIFF, zum Einsatz. XLIFF ist ein unabhängig von TYPO3 entwickelter Standard zur Darstellung hierarchisch strukturierter Daten von Übersetzungsprogrammen. In FLOW3 werden die Übersetzungen bereits mit XLIFF gehandhabt, so dass die Implementierung von dort nun als Backport im TYPO3 4.x Core zu finden ist.

Selbstverständlich kann und sollte XLIFF nun auch in TYPO3 Extensions verwendet werden, obgleich die alten Techniken vorerst schon noch funktionieren. Für den einfachen Umstieg auf das neue Format ist ein Converter in Planung.

Neues Form Content Object

Eine weitere auffällige Neuerung ist das neue FORM-cObject. Es ermöglicht auf möglichst einfache Weise unter Verwendung vielfältiger JavaScript-Funktionen sich ein Formular per Drag-n-Drop zusammen zu stellen. Dabei sieht der Redakteur sofort, wie sein Formular später aussehen wird. Somit lassen sich auch von Redakteuren relativ komplexe Formulare einfach realisieren.

Performance-Verbesserungen

Zusätzlich werden einige Performance-Verbesserungen Einzug in TYPO3 4.6 halten. So werden nun Fluid-Templates in PHP-Dateien kompiliert. Außerdem ist das neue Caching-Framework, welches mit TYPO3 4.3 eingeführt wurde, nun immer aktiviert. Früher musste dieses noch explizit aktiviert werden.

Aber auch im Backend sollen verschiedene Neuerungen die Performance optimieren. So sind z.B. nun alle JavaScript und CSS-Dateien zu einer großen Datei zusammengefügt, was die Anzahl der Page-Requests im Backend stark reduziert. Fürs Frontend kann eine entsprechende Mergefunktion nun ebenfalls aktiviert werden.

Sonstiges

Letzlich gibt es wie immer noch viele kleine Gimmicks, welche das Leben mit TYPO3 einfacher machen. So muss nun der Administrator nun nicht mehr die Datei „ENABLE_INSTALL_TOOL“ anlegen, wenn er das Install-Tool aus dem Backend heraus aufruft. Dies erledigt nun das Backend-Modul vollkommen automatisch.

Außerdem wird nun beim Berechnen der Zeit, bis wann eine Seite im Cache landen soll, die Start- und Stop-Zeit von Inhaltslementen beachtet. Dies lässt Extensions wie Cache Expire überflüssig werden.

Und zu guter letzt gibt es auch noch ein paar neue Features für stdWrap. So steht nun zum Beispiel .round zu verfügung, um Zahlen zu runden. Und mit .hash lassen sich nun mit TypoScript Hashes berechnen.

Wer eine komplette Liste der Änderungen einsehen möchte, kann auch noch einmal im Wiki und auf der Projekt-Webseite nachlesen.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar

wpDiscuz
Weitere Beiträge zum Thema
Extension: Hybrid Multilanguage Tree
TYPO3 einfach erklärt
CObject im Backend
Extension: Filebase