21. Flagbit E-Commerce Forum: Mobile Commerce

Smartphones bestimmen mehr und mehr unser tägliches Leben, unterstützen uns in der Suche nach Restaurants, ermöglichen die Kommunikation zwischen Kontinenten und ganz nebenbei kann man mit ihnen sogar telefonieren. Der Anteil der Personen, die das Smartphone auch als mobilen Zugang zum Internet verwenden, wächst ständig: Gemäß Statista stiegt der Anteil der deutschen Bevölkerung mit mobiler Internetnutzung im Jahr 2013 im Vergleich zu 2012 von 37% auf 51%. Wer nun glaubt, dass sich diese Entwicklung ausschließlich auf den Schultern der Jugend getragen wird, der irrt: selbst ein Drittel der Personen über 45 Jahren waren bereits 2013 mobile online, Tendenz stark steigend. Gemäß einer Prognose von eMarketer soll die Anzahl der mobilen Internetnutzer bis 2017 auf knapp drei Milliarden steigen.

 fbGrafikgoogle3 fbGrafik6

Dieser Trend lässt sich auf den Zugriffsraten eines Online-Shops nachvollziehen, deren Traffic zunehmend auch im mobilen Bereich anfällt. Gleichzeitig haben mobile Endgeräte aber auch Einfluss auf die Art & Weise, wie E-Commerce-Seiten genutzt werden. So liegt der Fokus oftmals nicht mehr auf einer Webseite, sondern auf mehreren Quellen gleichzeitig. Der Nutzer überbrückt Wartezeiten auf dem Smartphone oder Tablet. Er vergleicht Produkte, Angebote und Preise auf verschiedenen Shops gleichzeitig. Er informiert sich unterwegs auf dem Smartphone, wählt in der Mittagspause auf dem Arbeitscomputer aus und schließt die Bestellung auf dem Tablet auf der heimischen Couch am Abend ab. 3 Devices, 3 Orte, 3 Kontexte, aber nur eine Transaktion.

All diese Entwicklungen bieten neue Chancen, stellen allerdings E-Commerce Händler auch vor neue Herausforderungen. Wie spreche ich die Benutzer auf all diesen Endgeräten, in all diesen Kontexten jeweils optimal an? Wie mache ich Interessierte auf Smartphones zu Käufern auf einem beliebigen Kanal? Wie optimierte ich die Prozesse, um den Kunden jeweils in diese mit einzubinden? Welchen Einfluss hat die mobile Optimierung auf Rankings in Suchmaschinen? Wie messe ich den Erfolg, wenn Analysetools das oben genannte Szenario als Misserfolg werten?

Dennis Herzberger ProfilbildDiese und weitere Problemstellungen sind unser Thema beim kommenden E-Commerce Forum am 25.06. Auch hierfür haben wir uns wieder einen sehr kompetenten Gast eingeladen. Dennis Herzberger ist Experte für mobile Optimierung und Konzeption bei Web Arts in Bad Homburg. Der studierte Medieninformatiker ist dort als „Senior Conversion Architect“ tätig und bloggt auf den bekannten Webarts-Blog „Konversionskraft“ über mobile Optimierung und Conversion Optimierung im Bereich mobil.

Der Abend wird mit einem Impulsvortrag eingeleitet und dann durch eine offene Diskussion mit Fragen aus dem Publikum abgerundet. Natürlich wird auch wieder für das leibliche Wohl unserer Gäste gesorgt sein. Wir freuen uns auf viele Gäste und eine rege Beteiligung.

Avatar
Michael Türk
Seit 2007 entwickelt und betreut Michael Türk Web-Applikationen und vorrangig Online-Shops für Flagbit. Er ist in diversen Magento Hackathons engagiert und Gründungsmitglied des Firegento-Vereins. Außerdem veranstaltet er als Zeremonienmeister das regelmäßig stattfindende E-Commerce Forum in Karlsruhe.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihr Kommentar*

Name*
Website

Weitere Beiträge zum Thema
Call-to-Actions (CtA) sollten motivieren statt langweilen
Weg vom 08/15 Shop – Bugaboo zeigt, was Innovation heißt
Digital Commerce Day 2019
09.11.2017 – E-Commerce Forum XXL in der Kesselhaus Färberei