t3

Der neue Pagetree in TYPO3 4.5 LTS

In der aktuellen TYPO3 Version 4.5 LTS findet man einen verbesserten Pagetree, der eine Vielzahl an neuen Features bereitstellt. Unter anderem wurde Hand an die Drag&Drop-Funktionalität und das Kontextmenü gelegt. Dies bedeutet vor allem für die Redakteure eine deutliche Steigerung der Usability. Neue Seiten lassen sich nun beispielsweise einfacher einfügen und bearbeiten.

Ein Großteil der neuen Möglichkeiten geht auf die verbesserte Drag&Drop-Funktion zurück. Mit dieser lassen sich Seiten einfach per Maus erstellen, kopieren, verschieben und auch wieder löschen. Um eine neue Seite zu generieren, muss man einfach ein Logo mit den verfügbaren doctypes aus der oberen Toolbar nach unten ziehen. Auch die weitergehenden Funktionen nach dem Erstellen funktionieren per „ziehen und ablegen“. Mithilfe von [strg] kann eine bestehende Seite kopiert werden und auch das Löschen ist dank eines Buttons unterhalb des Pagetrees in diesem Format möglich. Keine Sorge: Das Löschen kann auch wieder rückgängig gemacht werden, falls man durch zu hektische Mausbewegungen diesen Vorgang unabsichtlich durchgeführt hat.

Der Seitenbaum muss nicht mehr verlassen werden, wenn man den Titel einer Seite ändern will. Ein einfacher Doppelklick reicht dafür nun aus und der Titel kann bequem im Pagetree bearbeitet werden.

Es wird nun nicht mehr nur der letzte Stand des gesamten Baums, sondern auch die letzte geklickte Seite gespeichert, solange man nicht den Baum oder das Backend an sich neu lädt.

Auch das Suchen wurde verbessert. Sobald nach einer Phrase mit drei oder mehr Zeichen gefiltert wird, bekommt der Benutzer einen spezifizierten Seitenbaum angezeigt. Dabei sind die Trefferseiten farblich hervorgehoben. Bei der Suche nach Zahlen wird schon nach zwei Zeichen gesucht.

Interessant ist auch die Funktion, beliebige Seiten als Mount Points festzulegen. Auch dies ist mittels Drag&Drap über das Kontext-Menü möglich. Das Menü kann auch mit zusätzlichen eigenen Aktionen ergänzt werden. Soll dies umgesetzt werden, ist es hilfreich, sich den Pagetree-Artikel im TYPO3-Wiki anzuschauen.

Die neuen Funktionen erhöhen zweifellos die Usability und machen den Redakteuren in TYPO3-Systemen das Leben leichter. Aber auch in Sachen Pagetree ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht, wie ja bereits schon angekündigt wurde. So soll es nach zukünftigen Entwicklungen möglich sein, Inhaltselemente direkt in den Baum einzufügen und auch die Einbindung bestehenden Codes in eigene Seitenbäume und Kontextmenüs kann zur Realität werden.

Christoph Bauer
Christoph Bauer ist Account Manager bei der Flagbit GmbH & Co. KG. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die Betreuung, Beratung und Weiterentwicklung der Flagbit-Kunden.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar

wpDiscuz
Weitere Beiträge zum Thema
JavaScript: Gültigkeitsbereich bei eval()
Erstellen und Auslesen eigener internationalisierter Ressourcen
Flagbit auf Platz 20 der Fast 50 und Platz 379 der Fast 500
FLOW3 könnte die PHP-Welt auf den Kopf stellen